Suche

trenner
kb_classic_tuninglexikon_h90px

Tuning und Auto lexikon von A bis Z

Fachbergriffe rund ums Auto und Tuning – einfach erklärt

Das Schrauber.TV Tuning-Lexikon. Von A wie Abgasanlage bis Z wie Zylinderkopfdichtung! Im Tuning-Lexikon könnt ihr auf einen Blick schnell Erklärungen zu den gängigsten Begriffen aus der Tuning und Autowelt nachlesen.

Nach Lexikon-Einträgen suchen (Nur normale Begriffe sind erlaubt)
Beginnt mit Enthält Exakter Begriff Klingt wie
Alle | 0-9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z

Begriff

Definition

Racegitter:

Ein Racegitter wird auch Wabengrill genannt und ist vorn am Auto angebracht. An ihm ist oft das Logo des Automobilherstellers angebracht, und es verschönert die Optik des Fahrzeugs.

Raceparts:

Raceparts ist ein Oberbegriff für Equipment/Autoteile, die überwiegend im Motorsport zum Einsatz kommen. Dabei ist es vollkommen egal, um welchen Bereich des Fahrzeugs sich handelt. Die Bandbreite beginnt bei den Sicherheitsgurten, geht über Fahrwerke und Domlager und reicht bis zu besonders rutschfesten Wildlederlenkrädern.

Radnabenmotor:

Radnabenmotoren existieren seit dem 19. Jahrhundert und sind direkt am Rad eines Kraftfahrzeugs angebaut. Auch die Radnabe ist an ihm befestigt, dabei entfällt der Antriebsstrang im Getriebe, Differential- und Antriebswellen. Als Nachteil kann die Überhitzung der Bremsen vorkommen, sowie ein unkomfortableres Fahrwerk das auf die Erhöhung der ungefederten Massen zurückzuführen ist.

Radstand:

Der Abstand zwischen Vorder- und Hinterrädern wird als Radstand bezeichnet. Je kleiner der Radstand ist, desto wendiger ist das Fahrzeug, wobei jedoch die Verteilung der Masse auch Wichtigkeit besitzt.

Rangierwagenheber:

Rangierwagenheber kann auch nur als Wagenheber bezeichnet werden. Der Wagenheber hat eine hydraulische Technik, mit dem der Wagen angehoben wird, um Reparaturen etc. zu erledigen. Der Rangierwagenheber besitzt zwei Räder die ihn fahrbar machen und zwei weitere Räder die das rangieren ermöglichen. Neben dem Rangieren kann man mit dem Rangierwagenheber auch Einzelteile wie Motor etc. vor dem Einbauen an die Richtige Stelle bringen lassen.

Real-Time 4WD:

Real-Time 4WD bedeutet auf Deutsch Echtzeit-Allradantrieb. Nur die Vorderräder werden angetrieben und ziehen die Hinterräder mit.

Redtractable Hardtop:

Ein Retractable Hardtop ist ein Cabrioverdeck, das man wegklappen oder entfernen kann. Als Retractable Hardtop bezeichnet man speziell das klappbare Hardtop aus festem Material, die im inneren des Kofferraums eingeklappt werden und aus einem Cabrio einen Coupé machen.

Reifendruckkontrolle:

Spezielle Reifendruchkontrollsysteme überwachen den Reifendruck eines Kraftfahrzeugs. Dadurch kann man Unfälle vermeiden, die durch fehlerhafte Reifen verursacht werden könnten. Es gibt direkte und indirekte Systeme.

Reifenkennzeichnung:

Bei der Reifenkennzeichnung sind die Wichtigsten Daten eines Reifens angegeben. Diese Informationen werden notiert: Reifenbreite, Verhältnis von Flankenhöhe zur Reifenbreite, Bauweise, Felgendurchmesser, Tragfähigkeitsindex, Geschwindigkeitsindex.

Reling:

Als Reling bezeichnet man das Gestell auf einem Fahrzeugdach, an dem z.B. ein Fahrrad befestigt wird, um es zu transportieren.

Rennbelag:

Rennbeläge haben einen Reibwert, der im Bereich bis 0,6 liegen kann. Sie sind generell für höhere Temperaturen konzipiert.

Rollprüfstand:

Der Rollprüfstand ist ein Funktionsprüfstand. Dabei wird die Leistung der Räder gemessen. Sie wird auf eine Rolle übertragen, die mit der Prüfstandsbremse verbunden ist. Dabei können die Prüfstände aber variieren, weil die Verlustleistung, wie ich auch der Rollwiderstand dazu gezählt werden müssen.

Rotationskolbenlader:

Ein Rotationskolbenlader ist ein mechanisches Aufladesystem für Motoren bei Kraftfahrzeugen. Die Drehkolbenmaschine bewegt sich nach innen zur Achse hin und hat den Vorteil, dass sie durch die geringen flexiblen Teile sehr sicher ist. Als Nachteil kann man die kostenaufwändige und langatmige Herstellung und die größere Bauform ansehen.

Rückfahrkamera:

Es gibt verschiedene Versionen von Rückfahrkameras. Sie können im Nummernschild oder außen am Fahrzeug angebracht sein. Sie ermöglichen eine perfekte Sicht und dienen als Einpark- und Rückfahrhilfe. Durch einen 180° Sichtwinkel ist Sicherheit garantiert.